Tag Archives: Petitionsausschuss

001- AGJ e.V. als politischer Träger des ‘deutsch-legalen’ KINDERKLAUS

Verwaltungsstruktur des Jugendamtes
DIE INNENMINISTER DER LÄNDER (in Wahrheit der 16 deutschen Staaten) SIND OBERSTE DIZIPLINARISCHE AUFSICHTSBEHÖRDEN DES KINDERKLAU-INSTITUTS JUGENDAMT.
Sie  üben die DISZIPLINARAUFSICHT.
Sie tragen die Verantwortung für die Umsetzung des flächendeckenden ‘deutsch-legalen’ Kinderklaus. Kindschaftssachen sind Polizeisachen in der modernen BRD. Die Innenminister (Polizei) zusammen mit den Vertretern der lokalen Gemeinschaft (Jugendhilfeausschuss) führen über die Stelle Jugendamt den (wirtschafts-)politischen Willen aus. Familiengerichte haben in diesem Kontext lediglich die Aufgabe diesen Willen über den Weg von Verfahren zu legalisieren.
Rechtsmitteln sind hierbei ABSOLUT wirkungslos da ihre Effektivität, aufgrund der Kindeswohl-, Bindungs- und Kontinuitätsprinzipien, die jede Rechtsentscheidung begründen müssen, von vorneherein augeschaltet ist.

Oberste FACHAUFSICHT übt dagegen ein Verein in Berlin; der AGJ e.V.* deren Mitglieder nicht andere sind, als die Innenminister der Länder, die Landesjugendämter und die Verbände der Freien Träger (parteien- und konfessionsträger der lokalen Gemeinschaften).

Politische Mitteln verbleiben demnach ebenso wirkungslos. da die  “Mitglieder” im “Verein” agieren und sich jeglicher Aufsicht seitens des Parlaments entziehen.

* [ Dem AGJ e.V. wird somit (über GG Art. 28-2 – Führerprinzip) ähnliche Befugnisse und Rechte wie die der NSdAP einst eingeräumt wurde, eine Partei die sich ursprünglich (1920-1935) lediglich als harmloser Verein des Gutens betätigte (NSdAV e.V.) und später an den zur Fassade demokratisch etablierten Strukturen vorbei (Parlament und Gerichte), Familienpolitik bestimmte und umsetzte. Eine beklemmende Ähnlichkeit mit dem was sich heute im modernen Deutschland abspielt und deshalb von ALLEN nicht nazi denkenden DEUTSCHEN, als sehr ernst zu nehmende ALARMZEICHEN gedeutet werden sollten]

Folgerung:
Kinderklau – zum zwecke der Wirtschaftsbindung von Arbeitskräften und Vermögen am Standort Deutschland – wird einzig in der Jugendamtsgerichtsbarkeit als positive und moralische (Wirtschafts-)Rechtshandlung verstanden und mit entsprechenden verlogenen Strategien umgesetzt. In allen anderen Demokratien der freien Welt, wird er dagegen als Akt der institutionellen Bandenkriminalität verurteilt und strafrechtlich verfolgt. Somit ist Kinderkau nicht ‘legal’, sondern ‘deutsch-legal’. Er wird am deutschen Parlament, am deutschen Volk und an der EU vorbei geplant, organisiert, durchgeführt, verteidigt und gerechtfertigt.

Erkenntnis:
Das Jugendamt betreibt ‘deutsch-legalen’ Kinderklau über eine geheim gehaltene und parallel verlaufende Organisationsstruktur. Dies geschieht mit der wissentlichen Zustimmung der 17 deutschen Regierungen und ALLER DEUTSCHEN ABGEORDNETEN ! Diese wissen was sie tun. Auch wenn sie sich stets als hilfslos und unmächtig hinstellen wollen.

Und nun, don’t like it, just share it !
Advertisements